« BESONDERE VERHÄLTNISSE ERFORDERN BESONDERE LÖSUNGEN «


Ein Ort für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren die aufgrund von massiven biographischen Ausnahmesituationen weder in ihrer eigenen Familie bleiben noch in einer Pflegefamilie oder in einer anderen Einrichtung untergebracht werden können.

Ein Ort für Kinder, die Vertrauen und Zuversicht verloren haben, die dringend Schutz, Zuwendung und Fürsorge benötigen.

Ein Ort für Kinder, an dem sie in einer liebvollen familiären Atmosphäre Struktur und die Chance auf einen reellen Start ins Leben finden.

Das ist Die „villa famila-Kinderscheune“! 

Der renommierte Neurobiologe Prof. Dr. Gerald Hüther sagt: „Eigentlich braucht jedes Kind drei Dinge“:

  • Es braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann, 
  • es braucht Vorbilder, an denen es sich orientieren kann und 
  • es braucht Gemeinschaften, in denen es sich aufgehoben fühlt.

Die „villa familia-Kinderscheune" versteht sich als Lückenschluss im Angebotsspektrum der Kinder- und Jugendhilfe, die diese Form von „Unterbringung“ gar nicht leisten kann. Oder um es einfacher und vielleicht ein bisschen überspitzt zu formulieren: „satt und sauber“ reicht einfach nicht. 
Die „villa familia-Kinderscheune“ ist als intensive Form der stationären Hilfe konzipiert. Hier finden gerade solche Kinder ein Zuhause, deren Erziehungs- und Versorgungsbedarf vor allem die konstante, stabile und kontinuierliche erzieherische und auch therapeutische Hilfe unabdingbare voraussetzt. Ebenfalls unbedingt erforderlich ist die unmittelbare Verbindung mit erlebnis-, natur und tiergestützten pädagogischen Elementen mit landwirtschaftlicher Anbindung im Biosphärenreservat Pfälzer Wald.

Die „villa familia–Kinderscheune“ ist durch das Konzept der Großfamilie gekennzeichnet, vor allem durch die enge Beziehung zwischen den Kindern und den pädagogischen Fachkräften.  Denn deren Rolle ist wohl mehr mit der eines Beraters oder Begleiters in allen Lebenslagen zu vergleichen, der Ideen und Handlungen so inszeniert, dass die Kinder lernen ohne es augenscheinlich zu bemerken. Diese intensive Beziehung geht weit über die klassischen Möglichkeiten eines Erziehers beziehungsweise Sozialpädagogen zum Kind hinaus.

Die „villa familia –Kinderscheune“ zeichnet sich insbesondere durch die strukturierte Alltagsorientierung aus. Hierbei erfahren und lernen die Kinder die Notwendigkeiten des ganz normalen alltäglichen Lebens selbst zu gestalten. Auf dieser Basis können emotionale und soziale Stärken der Kinder ausgebaut und neue Perspektiven entwickelt werden.

Die „villa familia–Kinderscheune“ wird getragen von der Idee und dem Wunsch, die gemachten Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte gemeinsam mit den Erfahrungen der kommenden Jahre nicht nur kontinuierlich wissenschaftlich zu begleiten, sondern mit dieser Herzensangelegenheit einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung der JugendhilfeLandschaft in Deutschland beizutragen. 

So wird die „villa familia-Kinderscheune “ ein starkes Fundament für die Zukunft der Kinder sein, indem sie nicht das „Nicht Können“ in den Vordergrund stellt, sondern die Stärken der Kinder fördert und somit Zuversicht, Mut, Selbstvertrauen und Vertrauen in andere Menschen möglich machen.

So finden Sie uns:

Villa Familia
Brunnenstr. 3
67316 Carlsberg

 06356 - 227 59 44
 info@villafamilia.de