Supervision ist eine Beratungsmethode, die eine Unterstützung von schwierigen Situationen im Alltag von Pflegefamilien, Erziehungsstellen und Adoptiveltern ermöglicht.
Im geschützten Rahmen der Supervison können unterschiedliche Umgangsweisen mit Ihrem Pflege- oder Adoptivkind besprochen werden.
Supervison kann Ihnen neue Impulse geben, um Belastungen und Krisen besser zu bewältigen. Unsere Aufgabe besteht in der begleitenden  Unterstützung in Form von Supervision für Pflegeeltern bei der Wahrnehmung ihrer anspruchsvollen Aufgabe.Sie finden Raum im geschützten, neutralen Rahmen ALLE Ihre Themen zu benennen.

Der Supervisor/in gehört nicht zum Helfersystem.
Der Supervisor/in unterliegt immer der Schweigepflicht, außerdem wird eine gegenseitige Verschwiegenheitserklärung vertraglich geregelt.

Mögliche Inhalte:

  • Entwicklungsverzögerungen und Auffälligkeiten des Pflegekindes
  • Veränderungen in Partnerschaft und Gestaltung des Familienlebens
  • Nähe und Distanz von Pflegefamilie zu Pflegekindern und deren Herkunftsfamilien, Umgangsrecht
  • Inhaltliche Fachthemen versus Kontrollfunktionen
  • Umgang mit Spannungen, unterschiedlichen Zielformulierungen und Haltungen
  • Austausch über und Entwicklung von persönlicher Haltung als Pflegefamilie
  • Umgang mit schwierigen Situationen innerhalb der Pflegefamilie.

Folgende Formen sind möglich:

  • Einzelsupervision- eine Pflegeperson
  • Paarsupervision- beide Pflegepersonen/Elternteile gemeinsam
  • Gruppensupervision (bis zu 6 Teilnehmer)

Supervision kann sowohl in unseren Beratungsräumen als auch bei Bedarf gegen Fahrtkostenerstattung  Zuhause im familiären Umfeld wahrgenommen werden.

Die Rahmenbedingungen werden im “Erstgespräch”, das dem gegenseitigen Kennenlernen dient, besprochen.

 

So finden Sie uns:

Villa Familia
Brunnenstr. 3
67316 Carlsberg

 06356 - 227 59 44
 Enable JavaScript to view protected content.